Stadt und Landkreis Karlsruhe informieren zum Coronavirus

Menü öffnen

Pressemitteilung Stadt Karlsruhe Veröffentlicht 5. Juni 2020, 15:37 Uhr

Bürgerbüros starten am 8. Juni kontrollierten Normalbetrieb

Am 8. Juni nehmen das Bürgerbüro in der Kaiserallee 8 sowie die Bürgerbüros in allen Ortsverwaltungen und in Durlach den kontrollierten Normalbetrieb auf. Auch wenn in allen Einrichtungen in den letzten Wochen daran gearbeitet wurde, den gleichen Servicestandard wie vor der Corona-Pandemie anzubieten, wird es zu Veränderungen kommen.

Mindestabstand muss eingehalten werden

Nach der geltenden Rechtslage müssen alle Behörden mit Kundenverkehr dafür Sorge zu tragen, dass ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen eingehalten wird. Deswegen wird das digitale Angebot - soweit bereits technische Lösungen vorliegen - weiter ausgebaut. So können etliche Anliegen, wie die Beantragung eines Führungszeugnisses, künftig elektronisch ganz ohne persönliche Vorsprache abgewickelt werden.

Andere Anliegen wurden so umgestellt, dass eine persönliche Vorsprache nur noch kurz erfolgen muss. Hierzu werden künftig notwendige Unterlagen etwa postalisch oder online im Vorfeld eingereicht und bearbeitet. Ein Erscheinen im Bürgerbüro ist beispielsweise dann nur noch für die Umprogrammierung des Chips im Personalausweis notwendig.

Ausschließlich mit Terminvereinbarung

Damit die gesetzlich vorgegebenen Schutzmaßnahmen sowohl für die Bürgerinnen und Bürger als auch für die Mitarbeitenden gewährleistet werden können, muss auch in den Bürgerbüros das gesamte Kundenaufkommen ausschließlich über eine vorherige Terminvereinbarung gesteuert werden. Nur so lassen sich Gruppenbildungen in den stark frequentierten Bürgerbüros vermeiden.

Eine Übersicht, welche Anliegen einer persönlichen Vorsprache bedürfen und welche Produkte ganz oder teilweise online oder postalisch abgewickelt werden können, findet sich auf der städtischen Internetseite www.karlsruhe.de. Dort sind auch die Kontaktinformationen für eine Terminvereinbarung hinterlegt.

Weitere Informationen

www.karlsruhe.de

Neue Videos auf dem Informationsportal: