Stadt und Landkreis Karlsruhe informieren

Pressemitteilung Stadt Karlsruhe Veröffentlicht 1. Juni 2021, 20:28 Uhr

Direkttermine für Über-60-Jährige

Ab 7. Juni wird die Impfpriorisierung bundesweit aufgehoben. Um weitere Lücken bei höheren Altersgruppen zu schließen, hat Karlsruhe erneut eine spezielle E-Mail-Adresse eingerichtet: Wer über 60 Jahre alt ist und noch keine Impfung gegen das Corona-Virus erhalten hat, kann sich nun per E-Mail direkt bei den Karlsruher Impfzentren anmelden. Sofort ist hierfür die Adresse 60plus@impfzentren-ka.de aktiv. Alle Personen, die die Altersvoraussetzung erfüllen, werden hier direkt mit einem Impftermin versorgt. Aufgrund des weiterhin knappen Impfstoffs kann eine Terminvergabe allerdings erst im Laufe der kommenden Wochen erfolgen.

Bereits im April und Mai hatte die Stadt Karlsruhe E-Mail-Adressen für Über-80-Jährige, Über-75-Jährige und Über-65-Jährige aus den vom Land priorisierten Gruppen eingerichtet, um fehlende Impfungen hier schnell und unkompliziert abschließen zu können. Für den telefonischen Weg steht weiterhin die Hotline des Impfterminservice unter 116117 bereit.

Mit Stand 1. Juni sind in Karlsruhe 250.688 Impfungen verabreicht worden - davon 150.409 im ZIZ, 57.369 im KIZ und 42.910 über die MIT. 167.957 Menschen haben ihre Erstimpfung erhalten, 82.731 bereits ihre Zweitimpfung. Neue Termine stellen die Impfzentren jeweils am Mittwoch und Samstag zwischen 10 und 12 Uhr ins Buchungssystem ein. Der weiterhin bestehende Impfstoffmangel bedingt jedoch, dass kurzfristige Termine nur in sehr beschränktem Umfang angeboten werden können.

Impfberechtigung in Baden-Württemberg

Eine detaillierte Auflistung aller aktuell Impfberechtigter findet sich online unter www.impfen-bw.de.

Teststellen in Karlsruhe und Region

An inzwischen 232 Teststellen haben Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, sich kostenlos auf das Corona-Virus testen zu lassen. Einen Überblick gibt es auf karlsruhe.de/teststellen.



Neue Videos auf dem Informationsportal: