Stadt und Landkreis Karlsruhe informieren zum Coronavirus

Menü öffnen

Quelle: Independent Days Veröffentlicht 13. März 2020, 10:23 Uhr

Filmfestival: Independent Days abgesagt

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen hinsichtlich der Ausbreitung des Corona-Virus müssen die INDEPENDENT DAYS|20. Internationale Filmfestspiele Karlsruhe leider abgesagt werden.

In einer Pressemitteilung heißt es: Aufgrund der aktuellen Entwicklungen hinsichtlich der Ausbreitung des Corona-Virus müssen die INDEPENDENT DAYS|20. Internationale Filmfestspiele Karlsruhe abgesagt werden. „Wir haben in den letzten Wochen gehofft, dass wir das Filmfestival Anfang April 2020 mit entsprechenden Hygiene- und Schutz-Maßnahmen vor Ort nach den Vorgaben des Robert Koch Instituts umsetzen können. Die Entwicklungen der letzten Tage haben gezeigt, dass dies unmöglich ist, sodass wir uns schweren Herzens zu diesem Schritt entschlossen haben“, erklärt Festivalleiter Dr. Oliver Langewitz.

Als internationales Filmfestival hatten sich Filmemacher aus aller Welt angekündigt. Obwohl Filmemacher aus als Risikogebiet eingestuften Ländern wie dem Iran, Italien oder China sowieso schon ausgeladen worden waren, hat sich die Situation mit der gestrigen Einstufung der französischen Region Grand Est nochmals deutlich verschärft, da Karlsruhe sich zum einen mit seiner grenznahen Lage besonders vor einer weiteren Ausbreitung schützen muss, und dies vor dem Hintergrund, dass die Festivalmacher auch mit Besucherinnen und Besuchern aus dem Elsass gerechnet haben. Zum anderen wirkt sich dies auf mehrere Programmpunkte des Festivals aus, da Gäste aus Karlsruhes Partnerstadt Nancy und aus Straßburg erwartet wurden, die als Programmgestalter mitwirken sollten. Diese Programmpunkte hätten also nicht stattfinden können.

Aber auch bei vielen Partnerinstitutionen hat sich die Situation verschärft. „Uns erreichen seit Tagen zahlreiche Absagen von Filmemachern, Partnern und Gästen. Zudem sehen wir es als unsere solidarische Pflicht an, der raschen Ausbreitung des Corona-Virus entgegen zu wirken und damit die schwächsten Mitglieder unserer Gesellschaft zu schützen“, betont Langewitz. „Wir müssen nun die Entwicklung der Situation in den nächsten Wochen beobachten, bevor wir einen Nachholtermin anvisieren, der aber möglichst noch im Herbst dieses Jahres stattfinden soll“, so Langewitz weiter. Wichtig ist es nun als erstes, dass sich die Lage entstpannt, dann soll zusammen mit allen Partnern ein geeigneter neuer Termin für die 20. Jubliäumsausgabe für die INDEPENDENT DAYS gefunden werden.

Neue Videos auf dem Informationsportal: