Stadt und Landkreis Karlsruhe informieren zum Coronavirus

Mitteilung: Wirtschaftsförderung Veröffentlicht 20. März 2020, 15:00 Uhr

Die Wirtschaftsförderung Karlsruhe informiert aktuell

Die Wirtschaftsförderung Karlsruhe hat wichtige Informationsangebote für Unternehmen zusammengestellt:

Dabei geht es um Informationen zu Kurzarbeitergeld, Liquiditätssicherung, Bürgschaften, Exportkreditgarantien, Pflicht zum Insolvenzantrag, Branchenbezogene Informationen sowie Informationen für Freiberuf­ler und Selbst­stän­dige.

Alle Infos unter https://www.karlsruhe.de/b2/wifoe/corona

Informationen gibt es auch bei der Handwerkskammer Karlsruhe und der IHK Karlsruhe.

Die Handwerks­kam­mer Karlsruhe berät die Handwerks­be­triebe zu recht­li­chen und arbeits­recht­li­chen Fragen wie auch zu be­triebs­wirt­schaft­li­chen Themen und finan­zi­el­len Förder­hil­fen.

Zentraler Ansprech­part­ner ist das Service-Zentrum der Hand­werks­kam­mer Karlsruhe, welches alle Anfragen koordi­niert.

Dieses kann unter der Telefon­num­mer 0721 1600 0 sowie jeder­zeit per E-Mail erreicht werden.

Die Hotline der Handwerkskammer lautet: 0721/1600-333

info@hwk-karlsruhe.de

Und hier der Link zur Homepage der Handwerkskammer:

Aktuellen Informationen für Handwerksbetriebe


Welche Regeln gelten und welche Auswirkungen die Unternehmen im Blick haben müssen, hat die IHK Karlsruhe auf ihrer Sonderseite www.karlsruhe.ihk.de/corona zusammengestellt. Dazu gehören spezifische Fragen für die Unternehmen der Branchen Handel, Tourismus, Dienstleistung und Verkehr. Aber auch branchenunabhängige Fragen zum Arbeitsrecht, zu Finanzhilfen oder zum Im- und Export.

Zusätzlich hat die IHK Karlsruhe eine spezielle Corona-Hotline eingerichtet, die unter der Telefonnummer (07 21) 174-200 von 8 bis 16 Uhr erreichbar ist.

Neue Videos auf dem Informationsportal: