Stadt und Landkreis Karlsruhe informieren

Pressekonferenz Städtisches Klinikum Veröffentlicht 3. Dezember 2021, 14:00 Uhr

Lagebericht aus dem Klinikum / kein freies Intensivbett mehr

Die Lage im Klinikum ist weiter angespannt. Das Klinikum befindet sich weiterhin in Pandemiestufe 3 und die Anzahl der Patient*innen hat sich seit der Vorwoche auf den COVID-Normalstationen noch einmal erhöht, in den COVID-Intensivbereichen ist die Zahl der Patient*innen gleichbleibend hoch. Die Beschäftigten arbeiten weiter an der Belastungsgrenze, die dünne Personaldecke macht viele Personalverschiebungen in den Bereichen notwendig.

Momentan steht kein freies Intensivbett zur Verfügung. Neben den 11 COVID-Intensivpatient*innen sind 34 Betten durch non-COVID-Intensivpatient*innen/Notfälle belegt. Die Angaben beziehen sich auf den Bereich der Erwachsenen. Die Fallzahlen deutschlandweit verzeichnen derweil einen Seitwärtstrend auf hohem Niveau. Prof. Dr. Bentz erläutert im virtuellen Gespräch mit der Corona-Portal-Redaktion wie dieses "Plateau" zu erklären ist. Außerdem bewertet er die neuen politischen Regelungen zur Kontaktreduzierung sowie die Gefahr durch die Omikron-Variante.

In einem Pilotprojekt auf Initiative des Landratsamts Karlsruhe gemeinsam mit den Kliniken und dem Deutschen Roten Kreuz haben in der vergangen Woche 17 in Ausbildung befindliche Notfallsanitäter*innen (3. Lehrjahr) testweise die Akutkrankenhäuser der Region unterstützt. Sie kamen auf den Intensivstationen, den Intermediate Care Stationen oder in den Zentralen Notaufnahmen zum Einsatz. Im Klinikum unterstützten fünf davon die COVID-Intensivstationen. Pflegedirektorin Elvira Schneider bedankt sich im Gespräch für diesen Einsatz und prognostiziert, in Zukunft gegebenenfalls wieder auf die Auszubildenden zurückzukommen, sollte die Situation es erfordern.

Aufgrund der angespannten Lage in den Karlsruher Kliniken rückt auch das überregionale Verlegungs-Geschehen in den Fokus. Der Clusterverantwortliche Prof. Kehl berichtet im Interview mit dem Corona-Portal über die Rahmenbedingungen dieser besonderen logistischen Herausforderung.

Neue Videos auf dem Informationsportal: