Stadt und Landkreis Karlsruhe informieren zum Coronavirus

Menü öffnen

Pressemitteilung: Stadt Karlsruhe Veröffentlicht 21. März 2020, 17:26 Uhr

"Reduzieren Sie direkte Kontakte – aber bleiben Sie mit Freunden verbunden!"

„Halten Sie den Kontakt zu Ihrer Familie und Ihren Freunden, bleiben Sie verbunden - per Telefon, Messenger-Dienst und anderen Medien. Aber nehmen Sie die Anordnungen des Landes ernst und reduzieren Sie den direkten Kontakt zu anderen Mitmenschen auf das maximal Erlaubte und weniger.“

Erneut hat der Karlsruher Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup an die Bürgerinnen und Bürger appelliert, die Verhaltensmaßnahmen der Landesregierung strikt zu befolgen. „Nehmen Sie das ernst. Es kommt jetzt auf jede und jeden Einzelnen von uns an, ob wir das Coronavirus in den Griff bekommen“, sagte er.

Gerade auch diejenigen, die sich immer noch unbedarft verhielten, da sie glaubten, nicht zu einer Risikogruppe zu gehören, müssten ihr Verhalten ändern. „Jeder und jedem muss klar sein: Es geht nicht egoistisch um mich, es geht um uns - um die Freundin, die Mutter, den Opa, die ich nicht anstecken möchte“, sagte er.

Sicher, nach dem sonnigen Freitag erleichtere das regnerische Wetter am Samstag vielen die Entscheidung, zuhause zu bleiben. Davon abgesehen habe er dennoch den Eindruck, dass sich die große Mehrheit der Karlsruherinnen und Karlsruher an die Einschränkungen halte. Ausdrücklich lobte Mentrup die zahlreichen Hilfsaktionen, die aus der Bürgerschaft heraus organisiert werden. „Das ist für mich gelebte Solidarität, die vielen hilft, die sich jetzt besonders schützen müssen“, so der Oberbürgermeister. Mentrup dankte allen, die „in vorderster Linie durch ihre Arbeit unser Gemeinwesen am Laufen halten.“ „Wir allen ziehen den Hut vor den vielen Beschäftigten zum Beispiel in den Krankenhäusern, den Arztpraxen, den Supermärkten oder Bäckereien, die dort anpacken, wo ihre Arbeit so dringend gebraucht wird“, sagte der Oberbürgermeister.

Neue Videos auf dem Informationsportal: