Stadt und Landkreis Karlsruhe informieren

Videostatements Städtisches Klinikum Veröffentlicht 12. März 2021, 20:16 Uhr

Städtisches Klinikum hat auch trotz gestiegener Coronazahlen weiter Platz für Patienten mit anderen Krankheiten

Es gibt ein Leben abseits von Corona, auch wenn dieses durch die Pandemie stark beeinflusst wird: Beispiel Städtisches Klinikum. Dort macht sich aufgrund der gestiegenen Inzidenzzahlen Prof. Dr. Martin Bentz, , Sorgen um die Patienten, die andere Krankheiten haben. Denn manch einer kommt mit Symptomen nicht ins Krankenhaus, weil er glaubt, wegen Corona nicht behandelt werden zu können. Das ist nicht der Fall, wie der Direktor der Medizinischen Klinik III, im Gespräch mit dem Coronaportal betont.

Auch Prof. Dr. Michael Geißler, Ärztlicher Direktor des Städtischen Klinikums appelliert an Menschen, die sich unwohl fühlen und keine Corona-Erkrankung haben, sich rechtzeitig bei einem Arzt oder im Krankenhaus untersuchen zu lassen, damit eine ernste Erkrankung ausgeschlossen oder rechtzeitig erkannt werden kann. Was die südafrikanischen und britischen Mutationen betrifft, stellen diese COVID 19-Varianten die MEdiziner vor neue Herausforderungen, weil u.a. die Inkubationszeit länger ist. Es muss mehr getestet werden. Der Medizinische Geschäftsführer sagt im Coronaportal-Interview, dass aktuell wieder mehr Betten belegt sind und man erst in zwei Wochen erkennen werde, wie sich die Lockerungen auswirken.

Neue Videos auf dem Informationsportal: