Stadt und Landkreis Karlsruhe informieren zum Coronavirus

Menü öffnen

Information Zuletzt aktualisiert 23. März 2020, 18 Uhr

Empfehlungen und Maßnahmen

Das persönliche Infektionsrisiko hängt von den individuellen Umständen und dem Verhalten jedes Einzelnen ab.

Das Robert Koch-Institut empfiehlt folgende einfa­che Hy­gie­ne­maß­nah­men im Alltag, die auch für die aktuel­le ­Grip­pe­welle sinnvoll sind:

Hände waschen: Die Hände sind die häufigs­ten ­Über­trä­ger von anste­cken­den Infek­ti­ons­krank­hei­ten. Deshalb: Hände regelmäßig und gründlich (mindes­tens 20 bis 30 Se­kun­den) waschen, danach sorgfältig abtrocknen. Wichti­ger als die Wasser­tem­pe­ra­tur sind die Dauer des Hände­wa­schens und das gründliche Einseifen der Hände.

Hust- und Niese­ti­kette beachten: Einfa­che Hy­gie­ne­re­geln schützen andere vor Ansteckung: Beim Niesen und Husten nicht die Hand vor Mund und Nase halten, sondern in die Armbeuge oder noch besser in ein Taschen­tuch niesen und husten. Mindestens einen Meter Abstand von anderen Perso­nen hal­ten und sich wegdrehen. Danach gründlich die Hände waschen.

Abstand zu erkrankten Menschen halten: Enge ­Kör­per­kon­takte vermeiden, nach dem Kontakt zu Erkrank­ten ­gründ­lich die Hände waschen und im Krank­heits­fall auf das Hän­de­schüt­teln verzichten.

Neue Videos auf dem Informationsportal: