Stadt und Landkreis Karlsruhe informieren

Information Seite zuletzt aktualisiert 29. November 2021, 16 Uhr

NEU | Der Weg zur Corona-Schutzimpfung

Die Corona-Schutzimpfung ist ein wesentlicher Bestandteil der Pandemiebekämpfung.

Nach der Schließung der baden-württembergischen Impfzentren zum 30. September 2021 führen künftig die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte Corona-Schutzimpfungen durch. Die Covid-19-Impfung geht damit in die Regelversorgung über. Ab 1. Oktober werden Impfungen gegen das Corona-Virus in Arztpraxen verabreicht. Wer sich noch impfen lassen möchte, kann hierfür seinen Hausarzt kontaktieren. Wer keine Hausarztpraxis hat, kann auf der Internetseite der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg über die Corona-Karte den Standort der nächstgelegenen Corona-Schwerpunktpraxis finden.

Ab dem 24. November sind Impfungen über das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) am Klinikum möglich. Seitdem kann allen Bürgerinnen und Bürgern von Montag bis Freitag zwischen 8 und 13 Uhr ein weiteres Impfangebot für Erst-, Zweit- und Auffrischimpfungen gemacht werden. Die neu etablierte Impfstelle befindet sich im Haus V an der Moltkestraße/Ecke Kußmaulstraße. Es gilt unbedingt zu beachten, dass Impfungen nur nach einer vorherigen online Terminvereinbarung mit einer verbindlichen Terminbestätigung möglich sind. Aufgrund der neuen Vorgaben des Bundesministeriums für Gesundheit steht der Impfstoff von BioNTech nur noch begrenzt zur Verfügung. Je nach Empfehlung der ständigen Impfkommission (STIKO) und Verfügbarkeit wird der Impfstoff von BioNTech oder Spikevax® (Vaccine Moderna) geimpft. Für alle genannten Impfoptionen sind in jedem Fall eine verbindliche Terminbestätigung, eine Krankenversicherungskarte, ein Personalausweis und wenn vorhanden ein Impfausweis erforderlich. Der Impftermin kann online über den nachfolgenden Link gebucht werden:

www.impfen-skk.de

Es stehen gebührenpflichtige Parkplätze in der Tiefgarage (Haus S), im Parkhaus Knielinger Allee und auf dem Parkplatz in der Franz-Lust-Straße zur Verfügung.

Wichtige Informationen zu den Impfaktionen der Mobilen Impfteams Klinikum Karlsruhe

Bei allen Impfaktionen werden Erst-, Zweit- und Booster-Impfungen verabreicht. Voraussetzung für die Booster-Impfungen ist, dass die Zweitimpfung mindestens sechs Monate zurückliegt. Eine Ausnahme bildet eine Einmalimpfung mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson, in dem Fall müssen zwischen dieser Impfung und der Booster-Impfung nur vier Wochen liegen.

Prinzipiell haben besonders vulnerable Gruppen Vorrang bei der Booster-Impfung, dies sind alle Personen, bei denen ein höheres Risiko für einen schweren Covid-19-Krankheitsverlauf vorliegt. Diese definiert das Robert-Koch-Institut hier: Informationen und Hilfestellungen für Personen mit einem höheren Risiko für einen schweren COVID-19-Krankheitsverlauf.

Wenn sich 12- bis 15-Jährige bei einer der Impfaktionen impfen lassen möchten, muss eine erziehungsberechtigte Person ebenfalls anwesend sein.

Merkblätter und Informationsmaterialien

Die Bundesregierung informiert

Erklärvideo-Angebot in Gebärdensprache zur Corona-Schutzimpfung

Weiterführende Links

FAQ zur Corona-Schutzimpfung

Hier finden Sie Fragen und Antworten verschiedener Akteure und Institutionen rund um die Corona-Schutzimpfung.

#HierWirdGeimpft

Neue Videos auf dem Informationsportal: