Stadt und Landkreis Karlsruhe informieren

Information Seite zuletzt aktualisiert 13. Januar 2022, 12 Uhr

NEU | Der Weg zur Corona-Schutzimpfung

Die Corona-Schutzimpfung ist ein wesentlicher Bestandteil der Pandemiebekämpfung.

Seit der Schließung der baden-württembergischen Impfzentren am 30. September 2021 führen die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte Corona-Schutzimpfungen durch. Die Covid-19-Impfung ist damit in die Regelversorgung übergegangen. Wer sich impfen lassen möchte, kann hierfür seinen Hausarzt kontaktieren. Wer keine Hausarztpraxis hat, kann auf der Internetseite der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg über die Corona-Karte den Standort der nächstgelegenen Corona-Schwerpunktpraxis finden.

Darüber hinaus gibt es in Karlsruhe zahlreiche Impfaktionen (mit oder ohne Terminbuchung), die der Übersichtskarte von Stadt- und Landkreis entnommen werden können:

Bei allen Impfaktionen werden Erst-, Zweit- und Booster-Impfungen verabreicht. Die Voraussetzungen für die Booster-Impfungen decken sich grundsätzlich mit der aktuellen STIKO-Empfehlung.

Damit Kinder im Alter von 5 bis 11 Jahren eine Corona-Schutzimpfung und Jugendliche von 12 bis 17 Jahren eine Auffrischimpfung erhalten, stehen neben dem Angebot der niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte spezielle Termine bei den städtischen Impfstellen zur Verfügung. Sind die Impfwilligen jünger als 16 Jahre, muss eine erziehungsberechtigte Person beim Impftermin anwesend sein.

Merkblätter und Informationsmaterialien

Die Bundesregierung informiert

Erklärvideo-Angebot in Gebärdensprache zur Corona-Schutzimpfung

Weiterführende Links

FAQ zur Corona-Schutzimpfung

Hier finden Sie Fragen und Antworten verschiedener Akteure und Institutionen rund um die Corona-Schutzimpfung.

#HierWirdGeimpft

Neue Videos auf dem Informationsportal: